Zwei ereignisreiche Wochen

April 25th, 2007

Wir haben in den lezten Wochen vieles erreicht. Die Turm-Kletterkombination steht, die erste Schaukel ist aufgehängt und das Fundament für das Spielschiff ist ausgehoben. Nachdem wir letztes Jahr nur an Wochenenden gearbeitet haben, sind die letzten Aktionen unter der Woche gelaufen, wieder mit regem Zuspruch. Meckern über die, die nicht kommen und trotzdem alles besser wissen, will ich hier gar nicht, da diejenigen, die geholfen haben fast schon eine “eingeschworene Bande” geworden sind. Es macht Spass, mit Euch zu arbeiten. Seit dem letzten Blog haben wir das Gelände bis zum neuen Zaun mit Erde aufgefüllt, die Fundamente für die neuen Spielgeräte ausgehoben und jede Menge Rindenmulch bewegt. Die Hütte findet ihren neuen Platz an der Rückseite des Bauhofs, das Fundament hierfür entsteht gerade. Die Kletterkombi wurde mit Hilfe von Aukam an einem Tag aufgestellt, und nachdem dann das Rutschrohr fest war, fanden unsere Kleinen kein Mass mehr und spielten auf Teufel komm raus. Als nächstes kommt dann die zweite Schaukel dran und die beiden Wippen. Am 8.Mai kommt dann das Spielschiff und ich freue mich über jeden, der Zeit hat und Aufstellen hilft, wir benötigen viele kräftige Hände. Ein besonderer Dank geht von hier aus mal an die fleissigen Helfer vom Bauhof, die immer dann springen müssen, wenn uns ein “Furz quer sitzt”. Es macht Spass, sich von Euch helfen zu lassen. Egal wer das Pech hat von uns genervt zu werden, Ihr habt immer ein offenes Ohr und eine helfende Hand (auch wenn nicht alles ganz bleibt, gell Timo?). Egal, ob Priester, Otto, Otschenaschek, Eisenacher, Drescher, Elrich, Süße oder Praktikanten und Ferienjobler. Danke. (ich hoffe, ich hab niemanden vergessen, sonst trage ich es nach). Und auch den Eltern, die viel mehr als dass tun, was ich von allen erwarte. Ohne Euch hätten wir lange noch nicht so tolle Fotos, wie die, die ihr hier unten sehen könnt.

img_6245.JPG img_6251.JPG img_6299.JPG img_6351.JPG
img_7056.JPG img_6389.JPG

img_7176.JPG img_7173.JPG img_7157.JPG img_7129.JPG
img_7080.JPG img_7120.jpg img_7122.jpg

Es geht weiter im neuen Jahr

Januar 23rd, 2007

Nachdem im letzten Jahr der neue Zaun erfolgreich aufgestellt werden konnte, ging es in diesem Jahr gleich weiter mit den nächsten Arbeiten.

Am Freitag, den 19.01.2007 trafen sich zahlreiche Eltern auf dem Kindergartengelände, um die jetzt überflüssigen Büsche auf dem alten Wall und den alten Zaun zu entfernen.

Hier sind schon mal ein paar Fotos, die während den Arbeiten entstanden sind. Ein ausführlicher Bericht wir noch folgen.

kiga_070119_01.jpg kiga_070119_02.jpg kiga_070119_03.jpg kiga_070119_04.jpg

Dezember 25th, 2006

weihn2.GIF  Ich wünsche allen Lesern des Blogs ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Der Pfarrer war schon da, Herr Bürgermeister…

Dezember 20th, 2006

Der Zaun steht !!!

Gestern und heute hat die Firma Walter Kuhn den Maschendrahtzaun gespannt. Die Vorarbeiten haben sich gelohnt. Das Grundstück kann jetzt “umgemodelt” werden. Ich werte das als erste geschaffte Etappe und bedanke mich ausschliesslich im Namen unserer Kinder bei allen Helfern.

img_8000kl.jpg img_8001kl.jpg

Letzte Arbeiten an den Zaunpfählen

Dezember 18th, 2006

Am Samstag, den 16.12.2006 haben wir die letzten Arbeiten an den Zaunpfählen für den neuen Zaun fertigstellen können. Trotz anfänglichen Schwierigkeiten, weil der bestellte Zement nicht geliefert worden war, konnten wir dann doch die letzten Löcher für die Querstreben einbetonieren. Unter fachkundiger Anleitung von Herrn Kuhn wurden dann auch noch die beider letzten Pfosten für das zweite Tor Richtung Gemeindespielplatz gesetzt und einbetoniert.

Hier sind ein paar Bilder der Aktion:

kiga_061216_02.jpg kiga_061216_01.jpg
Allle sind voll in Aktion , auch die kleinsten mussten ran…

kiga_061216_04.jpg kiga_061216_03.JPG
Unser Mann an der Mischmaschine sorgte dafür, das der Nachschub an den Löchern nicht ausging.

Der Dank geht wieder an die Helfer, diesmal waren dabei Manuel Philippi, Stefan Arndt, Daniel und Cornelius Bormuth und Mario Hommel. Der Kaffee kam diesmal von Giesela Philippi.

So sieht’s jetzt aus

Dezember 14th, 2006

Hier sind mal zwei Bilder von den Zaunpfosten die neu gesetzt wurden, man kann auch die neuen Abmessungen des Kindergartengeländes erkennen.

kiga2 kiga1

Erste Arbeiten, erster Krawall

Dezember 12th, 2006

Schön, dass wir diese Plattform haben, um Euch den Eltern und allen Interessierten den Fortschritt darzustellen und vielleicht auch ein bisschen Lust zu wecken, aktiv mitzuarbeiten. Jetzt will ich aber erstmal alles in eine chronologische Reihenfolge bringen, damit wir alle den gleichen Stand haben:

In der ersten Elternbeiratssitzung mit dem neuen Elternbeirat wurde uns von Herrn Priester (Diplom-Bauingeniuer der Gemeinde Bad Zwesten) und Herrn Bürgermeister Köhler der Plan vorgestellt, wie die Eigenleistung der Eltern aussehen könnte, damit die Arbeiten zur Spielplatzerweiterung bald anfangen könnten. Um bauliche Maßnahmen überhaupt erst vornehmen zu können, geht es im ersten Schritt darum, einen neuen Maschendrahtzaun zu errichten, der ausserdem die Fläche des Spielplatzes nochmal um ein gutes Stück erweitert. Nach einer Ortsbesichtigung mit Herrn Priester habe ich als ersten Termin das Zurückschneiden der Sträucher und Bäume angesetzt, um Platz für den neuen Zaun zu schaffen.

pb110062kl.jpg pb110069kl.jpg pb110073kl.jpg
Dank des Einsatzes von Michael Baum, Mario Hommel, Michael Portmann, Klaus Ludwiczak und Sascia Philippi waren in nicht mal zwei Stunden alle Bäume gesägt und alles Holz abtransportiert. Nun hatte unter der Woche Herr Klaus Vössing vom Reiterhof in Oberurff die Zeit, unsere Löcher für die Pfosten vorzubohren, was dann auch nach vier Stunden erledigt war.
Zuspruch trotz des miesen Wetters erhielt er von einigen unserer Kindergartenkindern, die es kaum erwarten können, ihren neuen Spielplatz in Betrieb zu nehmen.

img_2353kl.jpg img_2347kl.jpg

Dann folgte der bis zu diesem Zeitpunkt grösste Einsatz mit dem Erweitern und Ausheben der Löcher. Es wurde klar nach einer weiteren Besichtigung mit Herrn Priester, dass die Rückenstütze des vorhandenen Bordsteins abgestemmt werden musste, um die Pfosten so nah wie möglich an den Bordstein zu bekommen. Also machten sich auf auch Timo Keller aus Bad Zwesten und alle anderen fleissigen Helfer Jakub Zultaszek, Mario Hommel, Michal Portmann, Thomas Hipp und Manuel Philippi, um Beton abzustemmen, Kies und Erde auszuheben und sich Kaffee kochen zu lassen (Danke Tanja Portmann), um dann um halb zwei, ziemlich durchnässt, nach mühsamen vier Stunden zufrieden das Feld zu räumen.

pb250126kl.jpg pb250132kl.jpg pb250121kl.jpg
Und da es bis hierhin so gut lief, stand dann für den Weihnachtsmarkt Samstag Pfosten setzen an. Mit vereinten Kräften machten sich ans Werk Jakub Zultaszek, Bogdan Kudla, Michael Portmann, Sylvester Nowak, Melanie Baum und Sascia Philippi, um Zement zu mischen und Pfosten zu setzen, etwas über dreissig Stück. Von acht Uhr morgens bis mittags um zwei. An meinem Krankenlager erreichte mich um 14 Uhr der Anruf, alles sei fertig.

pc020154kl.jpg pc020161kl.jpg pc020136kl.jpg

Bis Montag morgen.

Der Anruf von Frau Muzek war alles andere als erhebend. Offensichtlich wussten einige Jugendliche nichts wirklich Vernünftiges mit ihrer Zeit anzufangen und zogen fünf der Pfosten wieder aus ihrem Fundament heraus. Nach einer Besichtigung erklärte sich aber Gottseidank die Gemeinde dazu bereit, die Fundamente aufzubohren und die Pfosten neu zu setzen, was dann auch letzten Donnerstag passierte.

Bis hierhin sind wir jetzt und diesen Samstag soll es weitergehen mit den Stützpfosten, damit dieses Jahr noch der Zaun gespannt werden kann. Freiwillige Helfer willkommen.

Ich hoffe, ich konnte mit diesen Zeilen einen ersten kurzen Einblick in den Aufwand und die Arbeit vermitteln und freue mich auch weiterhin über regen Zuspruch aller Eltern, vielleicht auch derer, deren Kinder nur noch bis zum Sommer offiziell Kindergartenkinder sind. Gemeinsam schaffen viele in kurzer Zeit mehr als wenige.

Ein neues Aussen- und Spielgelände

Dezember 6th, 2006

Das Aussen- und Spielgelände “unseres” Kindergartens ist etwas in die Jahre gekommen. Ein Teil der Spielgeräte musste bereits wegen Baufälligkeit abgebaut werden. Jetzt haben die Gemeindevertreter von Bad Zwesten beschlossen, die notwendigen Mittel für eine Erneuerung und Erweiterung zur Verfügung zu stellen.

Auch wir Eltern wollen mit Eigenleistungen dazu beitragen, dass unsere Kinder einen tollen Platz zum Spielen und Toben haben.

In diesem Blog möchten wir für alle Eltern und Interessierten dokumentieren, wie die Arbeiten am neuen Aussengelände vorangehen.

Es wird Berichte von den Arbeiten und Fotos der Fortschritte am Gelände geben. Wie in einem Blog üblich, können auch Kommentare zu den einzelnen Beiträgen geschrieben werden.